Translate

Dienstag, 2. Dezember 2014

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... & eine kleine Ermutigung.


Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr habt alle mit euren Liebsten einen schönen ersten Advent verbracht. Ich weiß nicht, wie es euch momentan so geht, aber ich bin gerade in ziemlicher Festtagsstimmung. Eigentlich war ich nie eine Person, die Weihnachten voller Vorfreude entgegenfiebert. Dennoch muss ich zugeben, dass es mich dieses Jahr auch erwischt hat. :D Irgendwie ist es ja doch ganz gemütlich, sich bei Kerzenlicht mit einer dampfenden Tasse Tee und entspannten Michael-Bublé-Weihnachts-melodien dem Festtagsflair hinzugeben.

Beim letzten Cctec-Termin :D
Tja, und daran, dass schon wieder Dezember ist, merkt man erneut, wie schnell die Zeit verfliegt. Heute ist D.Y.E 2.0 nämlich schon wieder vorbei! Ich bin auf euer Feedback gespannt, ob euch D.Y.E etwas gebracht hat, oder wenn nicht, woran es lag oder ob ihr Tipps für Nati und mich habt, was wir beim nächsten Mal besser machen könnten. Unser Traum ist es natürlich, so oft es geht Videos hochzuladen, um euch mehr Motivation zu geben. Momentan ist dies leider noch nicht möglich, aber ab dem nächstem Jahr werden wir besseres Equipment haben und geben uns Mühe, mehr Zeit dafür zu finden. Uns macht es sehr viel Freude, wenn wir eure Nachrichten oder Kommentare lesen, dass euch unsere Videos helfen und ihr sie gerne anschaut. Nati und ich haben zahlreiche Ideen, die nur noch darauf warten, umgesetzt zu werden, und wir hoffen beide sehr, sie alle nächstes Jahr verwirklichen zu können.

Ich werde mich demnächst nochmal melden, aber bis dahin wünsche ich euch eine möglichst entspannte Weihnachtszeit und natürlich viel Motivation, weiterhin am Ball zu bleiben, was eure Skoliose angeht. Oft fällt es einem schwer, die nötige Disziplin aufzubringen, und vor allem kommt man in der kalten Jahreszeit durch Krankheit oder Stress oft nicht dazu. 

Dennoch will ich dich ermutigen: Mach dir bewusst, dass du es für dich tust, und für niemand anderen. Denn es ist dein Körper. Deine Gesundheit. Deine Zeit, die du dir einteilst und deine Prioritäten, die du dir setzt. Und was wäre ein besseres Geschenk an dich selbst, als dass DU dir etwas Gutes tust? 

Auch ich habe natürlich Höhen und Tiefen was das angeht, aber das hat wirklich jeder, wenn es darum geht, etwas zu "erledigen", worauf man eigentlich gar keine Lust hat. Denkt dennoch immer daran: Nur wer trotz Schwierigkeiten sein Ziel weiter verfolgt und nicht aufgibt, sieht am Ende auch die Resultate, denn kein Erfolg kommt von alleine. 
Das soll kein Grund sein, der dich entmutigt, sondern eine kleine Herausforderung, durch die du wächst und mehr Verantwortung für dich selbst übernimmst. Und das ist wahrlich etwas, worauf man stolz sein kann.

In diesem Sinne: Gebt niemals auf!
Eure Hannah



Kommentare:

  1. Hallo Hannah, ich finde deinen bzw. euren Blog richtig toll! Ihr motiviert mich echt mein Korsett zu tragen und positiv an die Sache zu gehen. :) Dennoch habe ich seitdem ich mein 2.Korsett habe (20.Dezember) irgendwie den Faden verloren es 23h Stunden zu tragen, vor allem Nachts komme ich noch nicht gut damit klar...
    Ich hoffe ihr bleibt noch lange als Motivation erhalten! Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabrina,
      erstmal vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, uns zu schreiben! Das ermutigt uns ebenfalls sehr, damit weiterzumachen. :) Setz dich nicht unter Druck wegen deinem neuen Korsett, es dauert immer eine Weile, bis man sich daran gewöhnt hat. Am besten nimmst du dir jeden Tag als Ziel, es eine (halbe) Stunde mehr zu tragen und steigerst dich so langsam, aber sicher. Wir wünschen dir alles Gute und viel Erfolg!

      Löschen
    2. Das ist eine sehr gute Idee und ich denke auf jeden Fall, dass ich das probieren werde! Mal sehen wie es ab morgen in der Schule so läuft :) Euch auch alles Gute und viel Erfolg mit dem letzten Korsett

      Löschen
    3. Auf jeden Fall, du schaffst das! Danke dir :)

      Löschen